Was die Türkei von Friesland Lernen Sollte

 

isediyani

Sediyani verlangt: “Die Türkei muss sich an Friesland ein Beispiel nehmen und den Kurden die gleichen kulturellen und politischen Rechte zugestehen.”

 

     Ibrahim Sediyani, ein kurdischer Journalist und Autor, hat ein Buch über das Volk der Friesen veröffentlicht, ein Volk ohne eigenen Staat wie die Kurden, so seine Sicht. Das Buch ist am 21. März veröffentlicht worden, am Tag des kurdischen Neujahrsfestes, worüber der in der Türkei und im Irak verbotene Sender Kurdistan 24 berichtete. Friesisch sei, wie Sediyani seinen Lesern vermittelt, eine westdeutsche Sprache, die von geschätzt 400 000 Menschen in den Niederlanden, Deutschland und Dänemark gesprochen werde.

     Sediyani stammt aus Karakocan in der Provinz Elazig und lebt heute in Frankfurt. “Ich kam 1995 nach Deutschland. Später entdeckte ich auf einer Landkarte, dass es eine Gegend in den Niederlanden namens Friesland gibt, deren Bewohner Friesen genannt werden. Das machte mich neugierig”, erzählte er dem kurdischen Sender.

     Als er 2001 seinen Führerschein bekam, reiste er zuerst nach Friesland und schaute sich hier zwei Wochen lang ausgiebig um. Er fand Gefallen an der Landschaft, an der Vegetation, den Blumen und Tieren, den Flüssen, Seen und Inseln. In den folgenden Jahren kam er wieder. Weil ihm der Landstrich so gut gefiel, schrieb er das Buch.

     Doch interessierten ihn auch die Menschen in den Frieslanden, die, obwohl sie verschiedene Sprachen sprechen oder wie die Kurden durch Grenzen voneinander geteilt sind, dieselben Gefühle teilen und sich verstehen würden. “Da sind eine Menge Ähnlichkeiten: Friesland ist in drei Teile geteilt, nämlich West-, Ost- und Nordfriesland, Kurdistan in vier Teile. Beide Volksgruppen waren über Jahrhunderte Subjekte einer Assimilationspolitik. Viele Leute haben ihre Muttersprache vergessen.”

     Kurden kämpfen, so Sediyani, immer noch für verschiedene Formen der Autonomie und die Anerkenntnis ihrer kulturellen Rechte in Iran, Irak, Syrien und in der Türken – modernen Nationalstaaten, auf die Kurdistan vor einem Jahrhundert aufgeteilt worden sei.

     “Die Friesen haben für ihre Muttersprache gekämpft wie die Kurden. Dennoch sprechen viele Friesen kein Friesisch sisch mehr. Ebenso sprechen viele Kurden heute kein Kurdisch mehr”, bedauert Sediyani gegenüber Kurdistan 24. Sediyani schrieb sein Buch auf Türkisch, nicht auf Kurdisch, wenngleich er sich wünscht, dass es ins Kurdische übersetzt wird.

     Nichtsdestoweniger gebe es viele Unterschiede zwischen Kurden und Friesen, fügt er hinzu. “Friesland ist ein flaches Land, während Kurdistan bergig ist. Friesland liegt in Europa, während Kurdistan in Asien liegt. Außerdem sind die Niederlande, Deutschland und Dänemark zivilisierte, demokratische Staaten, die Türkei, der Iran, Irak und Syrien sind es nicht.”

     Obwohl Millionen Kurden weltweit Kurdisch sprechen, werde die Sprache in der Mittelost-Region, insbesondere in der Türkei, aus der Sediyani stammt, heftig unterdrückt. In den Niederlanden sei Friesisch als offizielle Sprache in der Provinz Friesland anerkannt und regulärer Teil des Lehrplans für Schüler im Alter von 6 bis 20 Jahren. In der Türkei dagegen würden die 15 bis 20 Millionen Kurden keine muttersprachliche Erziehung genießen. Vielmehr dürften türkische Abgeordnete seit 2017 noch nicht einmal das Wort “Kurdistan” im türkischen Parlament in den Mund nehmen. Es gebe Fälle, dass Leute in der Türkei verhaftet wurden, weil sie Kurdistan – T-Shirts getragen oder als Aktivist die kurdische Flagge geschwungen haben. Studenten würden verhört, wenn sie ein Foto von der kurdischen Flagge in sozialen Netzwerken verbreiten.

     Sediyani verlangt: “Die Türkei muss sich an Friesland ein Beispiel nehmen und den Kurden die gleichen kulturellen und politischen Rechte zugestehen.”

     Ibrahim Sediyani, Frizya ve Günümüzde Frizler (Fryslân en tsjintwurdich de Friezen)

     WILHELMSHAVENER ZEITUNG

     20. JUNI 2020

91 Total Views 1 Views Today
Twitter'da Paylaş     Facebookta Paylaş

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir